- menu

Aktuell



1. – 11. März 2018
SHOWROOM // Gessnerallee Zürich
10 Tennisballmaschinen, 4 Performer_innen, 3 Musiker, 1 Hund.

Vertonte Flugbahn-Choreographien. Maschinentanz und Ballonkostüme. 1600 Bälle sammeln ohne Verschnaufpause. Bratschen-Spiel im Tennisballgewitter. Vollautomatisierung dank Akkubetrieb.
Im «Showroom» demonstrieren der Regisseur Piet Baumgartner und der Musiker Rio Wolta Kunststücke ihres neuesten Produktefetischs: Tennisballmaschinen. Die Maschinen arbeiten nach dem Hammerprinzip. 28 Positionen sind frei programmierbar, die elektronischen Einstellungen sind stufenlos und alle Schlagarten können bei laufender Maschine reguliert werden.

Von und mit Jeanne Devos, Lotti Happle, Christoph Rath, Christoph Matti, Frantz Loriot, Fabian Eichin, Annina Geeser, Katinka Kocher, Michael Omlin, Daniel Hobi, Rio Wolta, Piet Baumgartner, Ghost
Eine Produktion von Piet Baumgartner / Rio Wolta in Koproduktion mit Gessnerallee Zürich
Gefördert von Stadt Zürich Kultur, Kanton Zürich Fachstelle Kultur, Ernst Göhner Stiftung, Fondation Nestlé pour l’Art, Stiftung Anne-Marie Schindler, Gemeinnützige Gesellschaft des Kantons Zürich, Georges und Jenny Bloch-Stiftung


Vorschaubild
2017

— dingdong_fiction —
Was von einer bizarren Kindheit übrig blieb – Unplugged
Vorschaubild
Trailer - Was von einer bizarren Kindheit übrig blieb
Uraufführung: 02. April 2016, Künstlerhaus Bethanien, Berlin
Mehr Videos auf ___Youtube
Informationen zum Stück: ___ dingdong_fiction

CH / DE / A
Das Stück dauert ohne Pause 60 Minuten und kann auf Anfrage gebucht werden. ___Kontakt


datanzda

*only angels fly * we are all stars* | 12.2010 ___ datanzda-datanzda.blogspot.ch

Vorschaubild
Only Angels Fly

__ seit 30 jahren auf abschiedstournee

Instagram